lookbeyond.de
Zurück   lookbeyond.de > Allgemein > The future, together, now!

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
 
  #11  
xrayde xrayde ist offline
Antifan

Forenleitung

Alt 26.02.2010, 19:50
Benutzerbild von xrayde
Registriert seit:
02.03.2002
Ort: Kalümse
Beiträge: 37.417
Standard AW: AMDs kommende (G)CPU-Generation (Fusion, Bulldozer, Bobcat ...)

Zitat:
Zitat von AMDSempron Beitrag anzeigen
Ich hab mir das ganze schon angeguckt, der Athlon Neo ist eigentlich nicht wirklich sinnvoll anzusehen, die ganzen Laptops die den verbaut haben halten vielleicht 4 Stunden mit einem 6-Zellen Akku. Allerdings ist der auch noch in 65nm, die einzige CPU von AMD in dem groben Fertigungsmuster. Der erste Atom war schon in 45nm, deswegen verheizt der auch nciht so Unmengen an Strom. Jedoch hat der Atom ja auch popelige Leistung die mir nicht ausreicht. Die AMD Variante schon. Würde AMD jen 32nm Prozess schon packen, dann könnten die das Ding ja auf diese Größe shrinken als "Testobjekt" quasi, sonderlich viel können die da nicht falsch machen. Aber sind wohl leider noch nciht so weit. AMD strengt sich ja nicht wirklich an, ein popeliger K10 Kern mit 512KB L2 Cache und dann auf 1,5GHz getaktet hat wohl mehr Leistung und nicht so viel Verbrauch.

Der Athlon II ist ja ein recht guter Wurf wie ich finde, aber bei dem Neo hagelt es mit Recht Kritik, eben weil das Design veraltet ist und den Akku deswegen gnadenlos leersaugt.
Nein, Du vergleichst hier Äpfel mit Birnen !

AMDs Teile sind Notebook-CPUs (oder auch "ULV"), Intels Atominos sind dagegen Netbook-CPUs!

Nur weil beide hinten die Endung "-book" haben, haben sie noch lange nichts miteinander gemeinsam, bzw. sind deren Einsatzziele völlig verschieden.

Netbooks sind das unterste Level von "Notebook-ähnlichem Einsatzgebiet", Notebooks haben wesentlich mehr Rechenkraft und demzufolge auch höheren Verbrauch.

Such mal im Net was zu einem Net- und Notebook gehört, bzw. was es dafür für HW-Anforderungen gibt, ev. verstehst Du es ja dann.

Und genau in diesem Netbook-Bereich hat AMD nach wie vor rein gar nichts zu bieten, da denen dazu schlicht und ergreifend prim. die CPU(-Architektur) fehlt.
__________________
---> (Ex-Wakü)-Silent-Sys. bei Nethands <---
---> Laptop bei Nethands <---
---> BF2-Stats <---
---> BF2142-Stats <---
CPU-Biografie: U880 (aka Z80) in einem "AC1"; PIV 1,8 GHz (Northwood, Vobis-Fertigkiste); XP 1900 (Palomino); XP 2200 (T-Bred A); XP 3000 (AQZEA-Stepping, Barton); X2 4200 (Manchester); E6600 (Conroe); Q9450 (Yorkfield); Core i5-2500K (Sandy Bridge-DT)
ihr seid zu neidlosen und objektiven technikinteressierten "verkommen", die die grösse haben auch "feindliche" hardware zu empfehlen, wenn deren eignung und/oder plv einfach besser scheint. direkt ein skandal hier keine engstirnigen firmenlemminge zu finden sondern aufgeschlossene und objektive leute. (2SRonin, 14.02.07 09:32)
I-Net-Zitat: "Linux ist auch keine Alternative - zu viel Philosophie, zu wenig Nutzen..."
Mit Zitat antworten
 
  #12  
AMDSempron AMDSempron ist offline
Low Budget Comedian, Hardware-Lemming & Produktschreck

Moderator

Alt 26.02.2010, 20:24
Benutzerbild von AMDSempron
Registriert seit:
17.07.2006
Ort: Köln
Beiträge: 3.268
Standard AW: AMDs kommende (G)CPU-Generation (Fusion, Bulldozer, Bobcat ...)

Mooment, ich glaub du interpretierst hier anders als ich meinte

Der Atom is ne extrem lahmarschige Architektur wo der Stromverbrauch absolut im Vordergrund stand und danach erst die Performance kam (man siehe @ in-order, das ist aus der Steinzeit gegriffen).
Für Manche ist ein Netbook ein Laptop mit Atom CPU, oder leistungsmäßig vergleichbarem, allerdings hab ich letztens meinen Kumpel irgendwie druaf angesprochen und der war verwirrt. Der bewertet Netbooks nach der Größe, da ist ihm alles unter 12" ein Netbook.

Viele Leute sehen das doch auch so (also die Daus): Da is n extrem kleines Laptop, is ganz nett und man kann damit das und das machen. Daneben steht eins mit ner schnelleren CPU, da sagt der MM Verkäufer nehmen se doch das hier, das is shcneller (ob die Leistung gebraucht wird oder nciht sei hier mal außer Acht zu lassen) für einen nahezu gleichbleibenden Preis. Welcehs wird dann normalerweise gekauft? das shcnellere.

Ich mein, man kann doch einen recht abgespeckten und langsam getakteten Kern der mit wenig Spannung läuft von einer performanten PC Architektur übernehmen. Das sollte AMD in meinen Augen machen. Der Atom ist extrem sparsam, das ist klar, ist ja auch eine extra dafür konstruierte Architektur. Aber man kann mit ein wenig mehr Stromverbrauch einen K10 Kern betreiben der dann mehr Leistung hat und auch heiztechnisch in ein Netbook passt. Warum sollte AMD das nicht machen? Die müssen doch noch nciht mal den Kern so produzieren sondern können einen Athlon II mit einem defekten Kern da rein stecken und den einen abschalten, machen die ja woanders auch. Nur ich kann als Unternehmen doch was popeliges zusammenfrickeln, dass dann wenig Arbeit macht. Wird natürlich auch nicht so performant und beliebt aber doch besser als den ganzen Kuchen Intel zu überlassen
__________________
Mein System bei Sysprofile

Kommentare sind erwünscht!
Mit Zitat antworten
 
  #13  
xrayde xrayde ist offline
Antifan

Forenleitung

Alt 26.02.2010, 20:33
Benutzerbild von xrayde
Registriert seit:
02.03.2002
Ort: Kalümse
Beiträge: 37.417
Standard AW: AMDs kommende (G)CPU-Generation (Fusion, Bulldozer, Bobcat ...)

Zitat:
Zitat von AMDSempron Beitrag anzeigen
Mooment, ich glaub du interpretierst hier anders als ich meinte

Der Atom is ne extrem lahmarschige Architektur wo der Stromverbrauch absolut im Vordergrund stand und danach erst die Performance kam (man siehe @ in-order, das ist aus der Steinzeit gegriffen).
Für Manche ist ein Netbook ein Laptop mit Atom CPU, oder leistungsmäßig vergleichbarem, allerdings hab ich letztens meinen Kumpel irgendwie druaf angesprochen und der war verwirrt. Der bewertet Netbooks nach der Größe, da ist ihm alles unter 12" ein Netbook.

Viele Leute sehen das doch auch so (also die Daus): Da is n extrem kleines Laptop, is ganz nett und man kann damit das und das machen. Daneben steht eins mit ner schnelleren CPU, da sagt der MM Verkäufer nehmen se doch das hier, das is shcneller (ob die Leistung gebraucht wird oder nciht sei hier mal außer Acht zu lassen) für einen nahezu gleichbleibenden Preis. Welcehs wird dann normalerweise gekauft? das shcnellere.

Ich mein, man kann doch einen recht abgespeckten und langsam getakteten Kern der mit wenig Spannung läuft von einer performanten PC Architektur übernehmen. Das sollte AMD in meinen Augen machen. Der Atom ist extrem sparsam, das ist klar, ist ja auch eine extra dafür konstruierte Architektur. Aber man kann mit ein wenig mehr Stromverbrauch einen K10 Kern betreiben der dann mehr Leistung hat und auch heiztechnisch in ein Netbook passt. Warum sollte AMD das nicht machen? Die müssen doch noch nciht mal den Kern so produzieren sondern können einen Athlon II mit einem defekten Kern da rein stecken und den einen abschalten, machen die ja woanders auch. Nur ich kann als Unternehmen doch was popeliges zusammenfrickeln, dass dann wenig Arbeit macht. Wird natürlich auch nicht so performant und beliebt aber doch besser als den ganzen Kuchen Intel zu überlassen
Nein, weil es gerade auch daran hakt: AMDs derzeitiges CPU-Portfolio besteht ausschließlich nur aus einer Architektur, welche auf einer Desktop/Server-CPU basiert!

Intels Atom ist von seiner Architektur her mit dessen derzeitigen Desktop-CPUs jedoch nicht vergleichbar, beides sind zwei verschiedene Architekturen!

Daher kannst Du nicht mal eben AMDs Teile runter takten und "tot shrinken" so weit es geht, deren Architektur ist dafür nicht vorgesehen!

AMD müsste eine völlig neue CPU-Architektur entwickeln, dann wäre es etwas anderes.

Wäre das so einfach wie Du Dir das mit dem "mal einfach runter takten" vorstellst, hätte AMD das schon lange gemacht, denn der Notebook/Netbook-Markt ist nicht gerade unattraktiv, bzw. dieser expandiert mit den Jahren immer mehr.
__________________
---> (Ex-Wakü)-Silent-Sys. bei Nethands <---
---> Laptop bei Nethands <---
---> BF2-Stats <---
---> BF2142-Stats <---
CPU-Biografie: U880 (aka Z80) in einem "AC1"; PIV 1,8 GHz (Northwood, Vobis-Fertigkiste); XP 1900 (Palomino); XP 2200 (T-Bred A); XP 3000 (AQZEA-Stepping, Barton); X2 4200 (Manchester); E6600 (Conroe); Q9450 (Yorkfield); Core i5-2500K (Sandy Bridge-DT)
ihr seid zu neidlosen und objektiven technikinteressierten "verkommen", die die grösse haben auch "feindliche" hardware zu empfehlen, wenn deren eignung und/oder plv einfach besser scheint. direkt ein skandal hier keine engstirnigen firmenlemminge zu finden sondern aufgeschlossene und objektive leute. (2SRonin, 14.02.07 09:32)
I-Net-Zitat: "Linux ist auch keine Alternative - zu viel Philosophie, zu wenig Nutzen..."
Mit Zitat antworten
 
  #14  
AMDSempron AMDSempron ist offline
Low Budget Comedian, Hardware-Lemming & Produktschreck

Moderator

Alt 26.02.2010, 20:40
Benutzerbild von AMDSempron
Registriert seit:
17.07.2006
Ort: Köln
Beiträge: 3.268
Standard AW: AMDs kommende (G)CPU-Generation (Fusion, Bulldozer, Bobcat ...)

Das haben die doch genau gemacht, die alte K8 Architektur aufgewärmt (dazu noch die Desktoparchitektur, nicht die Turions mit ihren Techniken) und dann mit Lötkugeln versehen und das ganze dann in Netbooks einbauen lassen. Dabei hat AMD auch einen K8 Kern genommen, es ginge doch ein K10 Kern, der 45nm Prozess scheint ja glänzend bei allen anderen CPUs im Portfolio zu funktionieren
__________________
Mein System bei Sysprofile

Kommentare sind erwünscht!
Mit Zitat antworten
 
  #15  
xrayde xrayde ist offline
Antifan

Forenleitung

Alt 26.02.2010, 20:47
Benutzerbild von xrayde
Registriert seit:
02.03.2002
Ort: Kalümse
Beiträge: 37.417
Ausrufezeichen AW: AMDs kommende (G)CPU-Generation (Fusion, Bulldozer, Bobcat ...)

Zitat:
Zitat von AMDSempron Beitrag anzeigen
Das haben die doch genau gemacht, die alte K8 Architektur aufgewärmt (dazu noch die Desktoparchitektur, nicht die Turions mit ihren Techniken) und dann mit Lötkugeln versehen und das ganze dann in Netbooks einbauen lassen. Dabei hat AMD auch einen K8 Kern genommen, es ginge doch ein K10 Kern, der 45nm Prozess scheint ja glänzend bei allen anderen CPUs im Portfolio zu funktionieren
... ist und bleibt aber eine Desktop-Architektur, und kommt daher an den Atom nicht ran - auch das underclocken geht nur bis zu einer gewissen Grenze, danach ist diese (gegenüber dem Atom völlig andere) Architektur nicht mehr stabil betreibbar!

AMD hat das doch schon jahrelang versucht, gar mit dem Aufkauf anderer Technologie/Architekturen (Geode).

Das ging jedoch alles schief und kam bei den Endkunden nicht an (Turion, Geode etc.), da sie sich gg. die Konkurrenz nicht durchsetzen konnten - ok, Turion & Co. sind noch Pre-Netbook/-Atom, zählt in dem Sinne dann nicht, aber gg. Intels mobile hatten die auch wieder keine Chance.
__________________
---> (Ex-Wakü)-Silent-Sys. bei Nethands <---
---> Laptop bei Nethands <---
---> BF2-Stats <---
---> BF2142-Stats <---
CPU-Biografie: U880 (aka Z80) in einem "AC1"; PIV 1,8 GHz (Northwood, Vobis-Fertigkiste); XP 1900 (Palomino); XP 2200 (T-Bred A); XP 3000 (AQZEA-Stepping, Barton); X2 4200 (Manchester); E6600 (Conroe); Q9450 (Yorkfield); Core i5-2500K (Sandy Bridge-DT)
ihr seid zu neidlosen und objektiven technikinteressierten "verkommen", die die grösse haben auch "feindliche" hardware zu empfehlen, wenn deren eignung und/oder plv einfach besser scheint. direkt ein skandal hier keine engstirnigen firmenlemminge zu finden sondern aufgeschlossene und objektive leute. (2SRonin, 14.02.07 09:32)
I-Net-Zitat: "Linux ist auch keine Alternative - zu viel Philosophie, zu wenig Nutzen..."
Mit Zitat antworten
 
  #16  
AMDSempron AMDSempron ist offline
Low Budget Comedian, Hardware-Lemming & Produktschreck

Moderator

Alt 26.02.2010, 21:45
Benutzerbild von AMDSempron
Registriert seit:
17.07.2006
Ort: Köln
Beiträge: 3.268
Standard AW: AMDs kommende (G)CPU-Generation (Fusion, Bulldozer, Bobcat ...)

wieso? Die CPUs kommen doch ohne Probleme auf 800mhz runter, das is CoolnQuiet, das schaffen die AMD CPUs doch alle. Viel mehr packt der Atom auch nicht. Deshalb kann man die CPUs auch mit 800MHz laufen lassen, zumindest im idle. Atoms sind mit ca. 2,5GHz unterwegs, ne Desktop CPU kannste ja auch aus Spaß bei 1,8 oder 2,0GHz laufen lassen, geht alles ohne große Probleme. Dass das keine elegante LKösung ist, kann ich mir vorstellen, aber wie gesagt, ich fänds besser als gar nix zu liefern. Okay, das hat AMD sich wohl auch gesagt, der Neo MV-40 ist ja doch recht holprig, aber er hat auch seine Daseinsberechtigung. Ich zumindest will mir so was holen, Atom hat zu wenig Leistung.
__________________
Mein System bei Sysprofile

Kommentare sind erwünscht!
Mit Zitat antworten
 
  #17  
xrayde xrayde ist offline
Antifan

Forenleitung

Alt 26.02.2010, 22:17
Benutzerbild von xrayde
Registriert seit:
02.03.2002
Ort: Kalümse
Beiträge: 37.417
Ausrufezeichen AW: AMDs kommende (G)CPU-Generation (Fusion, Bulldozer, Bobcat ...)

So, jetzt mal Butter bei die Fische, sonst bleibt das hier immer nur bei Behauptungen ohne Substanz!

Atom2:

Zitat:
...Die neuen Atom-Prozessoren werden weiterhin in 45 nm gefertigt.

Intel unterscheidet dabei, wie in der Vergangenheit auch, zwischen Prozessoren für Netbooks und Desktop-PCs für den „Entry“-Markt.

Den Einstieg für die neuen Netbooks wird der Atom N450 darstellen. Wie bereits vorab durchgesickert war, wird der Takt des Ein-Kern-Modells bei 1,66 GHz liegen, der L2-Cache ist 512 kByte groß, die TDP liegt bei 5,5 Watt.

Als Speicherunterstützung sieht Intel maximal DDR2-667 vor.

Dem ersten und vorerst einzigen neuen Modell für Netbooks – ein N470 soll laut Gerüchten mit 1,83 GHz im März erscheinen – stehen zwei Varianten für die Desktop-Lösungen gegenüber.

Das Flaggschiff wird dabei der Atom D510, der auf zwei Kerne mit je 1,66 GHz setzt. Durch die zwei Kerne ist auch der L2-Cache zwei Mal so groß – 1 MByte.

Die Desktop-Lösungen kommen zudem mit einem Speichercontroller in den Handel, der auch DDR2-800 unterstützt.

Komplettiert wird das Portfolio durch den Single-Core-Atom D410 mit ebenfalls 1,66 GHz und einem der bisherigen Logik entsprechenden L2-Cache von 512 kByte Größe.

Dieser weist aber eine leicht geringere TDP als das Dual-Core-Modell auf.

Mit zehn respektive 13 Watt liegen beide aber nur marginal auseinander, zumal die TDP nichts über den tatsächlichen Verbrauch aussagt.

Laut Intel ist insbesondere die besagte Leistungsaufnahme deutlich geringer geworden, man spricht von etwa 20 Prozent bei den Netbook-CPUs und bis zu 50 Prozent bei den Desktop-Lösungen...
http://www.computerbase.de/news/hard...tom-prozessor/

http://www.computerbase.de/news/hard...l_13_watt_tdp/

Und der D510 hat sogar 4 Threads, da er SMT mit drin hat:

http://farm5.static.flickr.com/4059/...cca3168170.jpg

AMD hat so was überhaupt nicht:

http://www.computerbase.de/news/hard...eo-cpu_kernen/

Dein Neo versagt ja in allen Bereichen (Kerne, Threads, Stromverbrauch, Rechenleistung pro Core etc. pp.):

http://www.notebookjournal.de/news/e...plattform-1245

Beim Dual-Kerner sieht es auch nicht besser aus:

http://www.computerbase.de/news/hard...eo-cpu_kernen/

Und noch mal (zum mit meißeln): Atom(2) und AMDs Teile sind nicht miteinander vergleichbar, da beide in völlig anderen Ligen und Bereichen arbeiten!


PS:

Und hör' bitte auf immer Deine eigenen Bastel-Vorschläge da einzubringen (aka "CPU xyz lässt sich ohne Probleme so und so runter takten, also doch kein Problem für den Hersteller/diese Architektur"), es geht hier darum was der Hersteller für stabil ansieht und auch als solches verkauft, nicht was Bauer Piepenbrink in seinem Bastelkeller damit schaffte!

EDIT:

Aber jeder soll mit seinem CPU-chen/NB glücklich werden .

Wenn's Einem Wurscht ist ob das Teil ineffizient ist, dann ist es halt so, tja.

Ich pers. würde mir auch kein Netbook, Sub-Notebook und all diese Fingerverhakler kaufen, auch ganz besonders weil ich wenigstens ein bisschen damit noch zocken will - so was klappt bei Netbooks & Co. natürlich nicht, bzw. nur mit solchen Game-Settings wovor mir grauen würde = Augenkrebs, da kann ich dann auch gleich auf Handy-Games umsatteln .
__________________
---> (Ex-Wakü)-Silent-Sys. bei Nethands <---
---> Laptop bei Nethands <---
---> BF2-Stats <---
---> BF2142-Stats <---
CPU-Biografie: U880 (aka Z80) in einem "AC1"; PIV 1,8 GHz (Northwood, Vobis-Fertigkiste); XP 1900 (Palomino); XP 2200 (T-Bred A); XP 3000 (AQZEA-Stepping, Barton); X2 4200 (Manchester); E6600 (Conroe); Q9450 (Yorkfield); Core i5-2500K (Sandy Bridge-DT)
ihr seid zu neidlosen und objektiven technikinteressierten "verkommen", die die grösse haben auch "feindliche" hardware zu empfehlen, wenn deren eignung und/oder plv einfach besser scheint. direkt ein skandal hier keine engstirnigen firmenlemminge zu finden sondern aufgeschlossene und objektive leute. (2SRonin, 14.02.07 09:32)
I-Net-Zitat: "Linux ist auch keine Alternative - zu viel Philosophie, zu wenig Nutzen..."
Mit Zitat antworten
 
  #18  
xrayde xrayde ist offline
Antifan

Forenleitung

Alt 28.02.2010, 04:45
Benutzerbild von xrayde
Registriert seit:
02.03.2002
Ort: Kalümse
Beiträge: 37.417
Ausrufezeichen AW: AMDs kommende (G)CPU-Generation (Fusion, Bulldozer, Bobcat ...)

Ein eigentlich "Intel-lastiger" Artikel, aber darin eine schöne Aussage für unsere AMD-Fans :

Zitat:
...Somit wird AMD auch diesmal nichts anderes übrig bleiben, als den Phenom II X6 Thuban über den Preis zu verkaufen.

Sollte der Thuban nur 200 EUR kosten, wäre er trotz der technologischen Unterlegenheit für viele Kunden eine Option, denn nur die wenigsten sind bereit 1000 EUR nur für den Prozessor zu investieren...
http://www.planet3dnow.de/cgi-bin/ne...?id=1267227508

Nun ja, "bräuchte" ich akt. auch einen 6-Kerner, wäre ich bestimmt nicht so krank und würde mir das 1000,- EUR-Schlachtschiff von Intel kaufen , bessere IPC der Intel-CPUs gegenüber AMD-CPUs hin oder her.

EDIT:
Zitat:
So scheint es, als bliebe AMD auch dieses Mal wieder nur die seit 2006 aufgezwungene Verfolger-Rolle, und die Augen richten sich zwangsläufig auf das Jahr 2011, in dem endlich der für AMD befreiende Bulldozer kommen soll, eine brandneue Architektur, die wie anno dazumal 1999 beim K7 AMD wieder einen Technologie-Vorsprung sichern soll.

Doch ob Intel das dieses Mal wieder - wie 1999-2000 beim Athlon und 2003-2006 beim Athlon 64 zulassen wird, darf bezweifelt werden. Sandy-Bridge, Intels Nehalem-Nachfolger soll laut ersten Gerüchten eine bis zu 20 Prozent höhere Leistung bieten, als die ohnehin schon derzeit konkurrenzlose Nehalem-Architektur.

Nur zur Verdeutlichung: es bedarf aktuell des AMD-Topmodells vom Schlage eines AMD Phenom II X4 965 BE mit 3,4 GHz Taktfrequenz, um es im Mittel mit dem Sockel 1366 Einstiegsmodell Intel Core i7 920 mit nur 2,67 GHz aufnehmen zu können.

Eine von Grund auf neue Architektur tut Not!
Sag ich so in dieser Form ja schon seit Jahren wenn es um den akt. AMD- vs. Intel-Vergleich geht.

Nur mir glaubt es ja keiner, muss erst von einer AMD-lastigen Site so direkt gesagt werden ...
__________________
---> (Ex-Wakü)-Silent-Sys. bei Nethands <---
---> Laptop bei Nethands <---
---> BF2-Stats <---
---> BF2142-Stats <---
CPU-Biografie: U880 (aka Z80) in einem "AC1"; PIV 1,8 GHz (Northwood, Vobis-Fertigkiste); XP 1900 (Palomino); XP 2200 (T-Bred A); XP 3000 (AQZEA-Stepping, Barton); X2 4200 (Manchester); E6600 (Conroe); Q9450 (Yorkfield); Core i5-2500K (Sandy Bridge-DT)
ihr seid zu neidlosen und objektiven technikinteressierten "verkommen", die die grösse haben auch "feindliche" hardware zu empfehlen, wenn deren eignung und/oder plv einfach besser scheint. direkt ein skandal hier keine engstirnigen firmenlemminge zu finden sondern aufgeschlossene und objektive leute. (2SRonin, 14.02.07 09:32)
I-Net-Zitat: "Linux ist auch keine Alternative - zu viel Philosophie, zu wenig Nutzen..."
Mit Zitat antworten
 
  #19  
xrayde xrayde ist offline
Antifan

Forenleitung

Alt 17.03.2010, 23:15
Benutzerbild von xrayde
Registriert seit:
02.03.2002
Ort: Kalümse
Beiträge: 37.417
Ausrufezeichen Eventuelle Taktraten für den Phenom II X6.

Zitat:
...Das kleinste Modell hört auf den Namen AMD Phenom II X6 1035T und wird mit 2,6 GHz taktet. Der HT-Link liegt bei 2.000 MHz...

...Nächstes Modell in der Liste ist der Phenom II X6 1055T mit 2,8 GHz, bis auf den Takt sind die technischen Gegebenheiten mit 6x 512 KByte L2-Cache und 6 MByte L3-Cache natürlich identisch...

...Die aktuelle BIOS-Unterstützung seitens Gigabyte spricht bisher von keinem weiteren Modell.

Sollte der bereits oft vermutete Phenom II X6 1075T kommen, hätte man einen Sechs-Kern-Prozessor mit 3,0 GHz im Portfolio – ein höherer Takt als man bisher gedacht hat.

Dieser Prozessor könnte den letzten Gerüchten nach direkt als Black Edition antreten, zudem soll er wie die weiteren Modelle einen Turbo spendiert bekommen...

...[]die Phenom II X6 sollen auch auf Sockel-AM2(+)-Mainboards arbeiten; eine neuere Version ist keine Pflicht...
http://www.computerbase.de/news/hard..._phenom_ii_x6/
__________________
---> (Ex-Wakü)-Silent-Sys. bei Nethands <---
---> Laptop bei Nethands <---
---> BF2-Stats <---
---> BF2142-Stats <---
CPU-Biografie: U880 (aka Z80) in einem "AC1"; PIV 1,8 GHz (Northwood, Vobis-Fertigkiste); XP 1900 (Palomino); XP 2200 (T-Bred A); XP 3000 (AQZEA-Stepping, Barton); X2 4200 (Manchester); E6600 (Conroe); Q9450 (Yorkfield); Core i5-2500K (Sandy Bridge-DT)
ihr seid zu neidlosen und objektiven technikinteressierten "verkommen", die die grösse haben auch "feindliche" hardware zu empfehlen, wenn deren eignung und/oder plv einfach besser scheint. direkt ein skandal hier keine engstirnigen firmenlemminge zu finden sondern aufgeschlossene und objektive leute. (2SRonin, 14.02.07 09:32)
I-Net-Zitat: "Linux ist auch keine Alternative - zu viel Philosophie, zu wenig Nutzen..."
Mit Zitat antworten
 
  #20  
xrayde xrayde ist offline
Antifan

Forenleitung

Alt 24.03.2010, 16:24
Benutzerbild von xrayde
Registriert seit:
02.03.2002
Ort: Kalümse
Beiträge: 37.417
Standard AW: AMDs kommende (G)CPU-Generation (Fusion, Bulldozer, Bobcat ...)

Erste Benches zum Phenom II X6 Thuban:

http://www.computerbase.de/news/hard...s-kern-phenom/

Wie immer bei derartigen Vorab-Benches: alles mit Vorsicht genießen und auf echte finale warten .

Und sollte das hier eintreffen:
Zitat:
Dabei soll der Phenom II X6 1055T mit 2,8 GHz angeblich 199 US-Dollar kosten, ein Modell mit dem Namen 1090T und 3,2 GHz angeblich 295 US-Dollar...
... kann Intel mit seinem Six-Core@12-threaded einpacken, da AMD das klar bessere PLV hat !
__________________
---> (Ex-Wakü)-Silent-Sys. bei Nethands <---
---> Laptop bei Nethands <---
---> BF2-Stats <---
---> BF2142-Stats <---
CPU-Biografie: U880 (aka Z80) in einem "AC1"; PIV 1,8 GHz (Northwood, Vobis-Fertigkiste); XP 1900 (Palomino); XP 2200 (T-Bred A); XP 3000 (AQZEA-Stepping, Barton); X2 4200 (Manchester); E6600 (Conroe); Q9450 (Yorkfield); Core i5-2500K (Sandy Bridge-DT)
ihr seid zu neidlosen und objektiven technikinteressierten "verkommen", die die grösse haben auch "feindliche" hardware zu empfehlen, wenn deren eignung und/oder plv einfach besser scheint. direkt ein skandal hier keine engstirnigen firmenlemminge zu finden sondern aufgeschlossene und objektive leute. (2SRonin, 14.02.07 09:32)
I-Net-Zitat: "Linux ist auch keine Alternative - zu viel Philosophie, zu wenig Nutzen..."
Mit Zitat antworten
Antwort


Themen-Optionen
Ansicht

Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.

Gehe zu

Kennwort vergessen?

Powered by vBulletin® Version 3.6.4 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.