lookbeyond.de
Zurück   lookbeyond.de > Allgemein > Rumpelkammer

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
 
  #21  
santdtman santdtman ist offline
Erfahrener Benutzer
Alt 17.07.2002, 18:20
Benutzerbild von santdtman
Registriert seit:
19.02.2002
Ort: London
Beiträge: 10.563
Standard Re: USA wird zum Überwachungsstaat :rolleyes:

ich bin auch österreicher - schütteldiehand!

weisst du - ich habe eine grosse anzahl amerikansicher freunde. und es gibt solche und soclhe, wie bei jedem volk und in jeder kultur...

ja es stimmt - sie sind manchmal etwas unsensibel anderen kulturen gegenüber - aber sie lernen auch schnell und wenn man mit ihnen zeit verbringt verstehen sie uns besser und versuchen auch respekt zu zeigen.

mir geht einfach dieser amerika-hass, wie er halt auch in diesem threat geäussert wird, auf die nerven. zumal die argumentation eben teilweise total emotionell und nicht sachlich ist. man hört immer die gleichen argumente und weiss dass es so nicht stimmt, wenn man die menschen kennt.

jeder weiss, dass nicht alles iO ist - aber es ist einfach unfair diese klischees, wie sie hier geäussert werden, auf eine ganze nation anzuwenden.
was man eigentlich macht ist genau das was man den amis vorwirft - man ist arrogant, und man akzeptiert nicht deren kultur - ich halte viel vom hier gesagten für ideologisch begründete und unüberlegte vorurteile.
Mit Zitat antworten
 
  #22  
Opteron Opteron ist offline
Benutzer
Alt 17.07.2002, 20:06
Registriert seit:
24.04.2002
Beiträge: 134
Standard Re: USA wird zum Überwachungsstaat :rolleyes:

Ja und Du darfst auch nicht vergessen, das unser Büs(c)hchen auch noch seine eigene "Gestapo" mit dem dem "Homeland Security Department" bekommt.
Aus einem Spiegelartikel:

Vorgeschlagen werden unter anderem eine Ausweitung der Funktionen der Nationalgarde, die Zusammenführung von Informationen der Sicherheitsdienste in einem neuen Homeland Security Department, Beschränkungen für den Zugang von Privatleuten zu wichtigen Informationen der Regierungsinstitutionen und von strategisch wichtigen Firmen oder auch die Beschaffung von Impfschutz für den Fall der Bedrohung von Terroristen mit biologischen Waffen.

Ausserdem steht weiter unten noch etwas, von
"einer Ausweitung seiner(=Bushs) präsidialen Vollmachten und Handlungsmöglichkeiten durch Veränderung bestehender Gesetze"

erinnert mich immer mehr an die Situation Anfang der 30iger im letzten Jahrhundert hier in D. Was mich auch noch beunruhigt ist, das sich Bush und der "österreichische Gefreite"(Echolon hört mit..) in einem wichtigen Punkt ähneln: Beide sind/waren nicht gerade mit Intelligenz gesegnet...

only my 2c

Alex

(P.S: Für diejenigen dies interessiert den Spiegelartikel gibts hier :<a target="_blank" href=http://www.spiegel.de/politik/ausland/0,1518,205349,00.html>http://www.spiegel.de/politik/ausland/0,1518,205349,00.html</a>


Mit Zitat antworten
 
  #23  
Clawhammer Clawhammer ist offline
Elephant Trainer
Alt 17.07.2002, 21:06
Benutzerbild von Clawhammer
Registriert seit:
06.03.2002
Ort: Regensburg
Beiträge: 8.753
Standard Re: USA wird zum Überwachungsstaat :rolleyes:

@ santdtmann:

Ich plappere nichts nach und bleib bei meiner Meinung. Sicher ist Bin Laden vom Koran getrieben und hasst alle westlichen Länder, auch uns. Nur bestätigen die USA Bin Laden und Co. durch Ihr Auftreten nur in Ihrem Denken.
Die Amis sollten sich verpissen aus dem nahen Osten und den arabischen Ländern. Hätten die sich nie eingemischt hätten Bin Laden und Co. niemals zu solchen Mitteln wie dem 11.September gegriffen. Bin Laden, die Araber und der Irak würden die USA in Ruhe lassen, wenn Sie Ihre Nasen nicht in Angelegenheiten stecken würden die Sie nichts angehen.

Und falls Du es noch immer nicht begriffen hast. auch wenn die Talliban in Afgahnistan die Menschenrechte nicht gewahrt haben, sollten die USA die Menschenrechte bei Ihren Gefangenen waren. Sonst unterscheiden sich die AMIs nämlich kein bischen von den Talliban. Ziemlich primitiv. Dürfen sich die AMIs eigentlich alles rausnehmen nur weil sie größenwahnsinnig sind?

MfG,
Clawhammer
Mit Zitat antworten
 
  #24  
santdtman santdtman ist offline
Erfahrener Benutzer
Alt 17.07.2002, 21:32
Benutzerbild von santdtman
Registriert seit:
19.02.2002
Ort: London
Beiträge: 10.563
Standard Re: USA wird zum Überwachungsstaat :rolleyes:

@opteron
_________________________________________________
erinnert mich immer mehr an die Situation Anfang der 30iger im letzten Jahrhundert hier in D. Was mich auch noch beunruhigt ist, das sich Bush und der "österreichische Gefreite"(Echolon hört mit..) in einem wichtigen Punkt ähneln: Beide sind/waren nicht gerade mit Intelligenz gesegnet...

trotzdem haben sie´s an die spitze der macht geschafft... so dumm können beide also nicht sein. du solltest deine mangelnde sympatie beiden herren gegenüber nicht als mangel an intelligenz ihrerseits interpretieren.

auserdem stellt sich die frage wie´s denn der ach so "dumme" österreichische gefreite geschafft hat ein ach so gscheites volk wie die deutschen über den tisch zu ziehen?? ;p

das ganze gerede vom "dummen" busch ist doch nur journalistischer unfug um einen ideologischen kleinkrieg gegen den präsidenten der USA zu führen... hast du etwa einen intelligenztest bei ihm gemacht? sowas ist doch kindisch auf unterstem niveau...

ich geb´dir aber recht, dass man momentan im namen der terrorismusbekämpfung ziemlich gewagte dinge tut, die in falscher hand sicherlich missbraucht werden können. nur in den USA? glaub ich kaum. aber von dort hört man halt das meiste...





@clawhammer
__________________________________________________
was meinst du mit "Hätten die sich nie eingemischt"??
eingemischt - in was denn?? meinste den golfkrieg? frag´mal die kuweitis, ob die so denken wie du. oder was meinst du sonst damit?

"auch wenn die Talliban in Afgahnistan die Menschenrechte nicht gewahrt haben, sollten die USA die Menschenrechte bei Ihren Gefangenen waren"???
doch, sollten sie ganz dringend!! - die frage ist nur ist es der bruch eines menschenrechts, wenn die gefangenen isoliert werden? oder wenn sie keinen turban tragen dürfen??
worin bestehen die "menschenrechtsverletzungen" von denen hier die rede ist?


"Dürfen sich die AMIs eigentlich alles rausnehmen nur weil sie größenwahnsinnig sind? "
dürfen und sollten sich sicherlich NICHT alles rausnehmen. nur frage ich mich wie du auf die idee kommst dass ein ganzes volk gleich " grössenwahnsinnig" ist, nur weil du deren lebensart nicht leiden kannst. woher nimmst du die idee? aus der zeitung? wenn ja, welche zeitung? oder aus der schule? warst du mal dort - in den USA? kennst du die menschen dort?

"Die USA sind ein Virus..." - so hat man vor nicht allzu langer zeit das volk der juden bezeichnet, wenn ich mich nicht irre... solltest dir mal deine sprache überlegen...

das problem ist, dass du voller haltloser vorurteile bist (eigentlich ist anti-amerikanismus in dieser form schon fast eine art "rassismus"). etwas kritisch zu sehen und zu beurteilen ist eine sache die völlig iO ist. aber dein hass gegen eine ganze westliche Nation ist mir eigentlich nicht verständlich...
Mit Zitat antworten
 
  #25  
santdtman santdtman ist offline
Erfahrener Benutzer
Alt 17.07.2002, 21:43
Benutzerbild von santdtman
Registriert seit:
19.02.2002
Ort: London
Beiträge: 10.563
Standard Re: USA wird zum Überwachungsstaat :rolleyes:

@Death_On_Two_Lags
Langsam wird Huxleys "Brave New World" und Orwells "1984" doch noch Realität...
"Langsam"??? schau mal nach China, ... oder in die ehemalige Sowietunion... alles schon gehabt...
Mit Zitat antworten
 
  #26  
Death_On_Two_Lags Death_On_Two_Lags ist offline
Erfahrener Benutzer
Alt 17.07.2002, 22:17
Registriert seit:
28.10.2000
Beiträge: 18.597
Standard Re: USA wird zum Überwachungsstaat :rolleyes:

Hmm... Wenn man es genau nimmt, hatten wir in diesem Jahrhundert schon mehrfach Auszüge davon mehr oder weniger selber zu spüren bekommen.
In einem totalitären Systemen kann man eigentlich immer Parallelen erkennen, aber in einem demokratischen Staat, das nun einmal auch die USA ist (oder sagt man in dem Fall "sind"?) erwartet man soetwas eigentlich nicht. Vor allem nicht mehr im 21 Jahrhundert und nach dem Ende des Kalten Kriegs. Zumindest geht es mir so.
Zumindest werden die beiden Utopien, bzw. Anti- Utopien, dadurch wieder etwas aktueller...
Mit Zitat antworten
 
  #27  
MBSpider MBSpider ist offline
Erfahrener Benutzer
Alt 17.07.2002, 23:43
Benutzerbild von MBSpider
Registriert seit:
09.05.2001
Ort: 68169 Mannheim
Beiträge: 6.149
Standard Re: USA wird zum Überwachungsstaat :rolleyes:

<blockquote><font class="small">In Antwort auf:</font><hr>

ich geb´dir aber recht, dass man momentan im namen der terrorismusbekämpfung ziemlich gewagte dinge tut, die in falscher hand sicherlich missbraucht werden können. nur in den USA? glaub ich kaum. aber von dort hört man halt das meiste...


<hr></blockquote>

Dein Wort in Gottes Ohr.


[img]/images/icons/crazy.gif[/img]
Mit Zitat antworten
 
  #28  
Clawhammer Clawhammer ist offline
Elephant Trainer
Alt 18.07.2002, 00:02
Benutzerbild von Clawhammer
Registriert seit:
06.03.2002
Ort: Regensburg
Beiträge: 8.753
Standard Re: USA wird zum Überwachungsstaat :rolleyes:

@ santdtmann:

1.
Die USA sollen sich z.B.: raushalten aus Israel.
Das geht die Amis einen Dreck was an.
Die Araber sind klar im Recht wenn Ihnen die Juden das Land stehlen (Oh mein Gott, ich übe Kritik an den armen Juden. Wie kann ich mir als böser Deutscher, bei unserer Vergangenheit nur so etwas teuflisches Erlauben und dieses unfehlbare, auserwählte Volk kritisieren? Warscheinlich bin ich jetzt ein Rassist oder gar Neo-Nazi weil ich ein Volk kritisiere, dass man nicht kritisieren darf weil es sich seit 60 Jahren in der Unantastbarkeit der Opferrolle sonnt. Der arme Michel Friedmann möge es mir verzeihen wenn ich Ihm zu nahe trete weil ich es wage offen die Warheit auszusprechen. Man verbiete mir am besten den Mund.
Die Warheit tut selten gut, siehe Möllemann).
Und Arafat haben die USA verraten, das sorgt für neuen Hass.
Außerdem haben sie jetzt kein Recht mehr den Irak zu sanktionieren. Iraks Bevölkerung hungert wegen der Politik der USA. Aber dehnen geht es ja nur um's Öl. Daher wird's auch zum Krieg gegen den Irak kommen obwohl eine Verbindung zu Bin Laden nicht bewiesen ist, aber das ist ja auch völlig unwichtig.
Und was bitteschön rechtfertigte Vietnam?
Nur weil Nordvietnam kommunistisch ist?
Dann sollten die USA morgen mal die 1,2 Milliarden Chinesen überfallen, die sind auch kommunistisch.
Intollerantes Pack.
2.
Menschen wie Tiere in Käfigen zu halten ist eines Menschen unwürdig, vor allem wenn eine Schuld noch nicht einmal bewiesen wurde sondern nur ein Verdacht besteht wie bei einigen der Gefangenen auf Kuba (siehe spiegel.de).
3.
Habe ich keine Vorurteile gegen die Lebensweise von 270 Mio Amerikanern. Ich habe nur etwas gegen die völkerverachtende, intolerante, überhebliche amerikanische Politik die überall ersichtlich ist. Und die dummen AMIs stehen mit Ihrem blinden Patriotismus auch noch zur Mehrheit hinter dieser Politik.
4.
Ja ich war schon 2 mal in den USA und weis wovon ich rede. Viele Amerikaner (nicht alle) sind völlig weltfremd, kritikunfähig, halten sich für was Besseres und glauben alles was Ihnen Ihre dummen Politiker vorgaukeln.
5.
Wenn Du mich als Rassist beschimpfst nur weil ich kritik am amerikanischen Weltverhalten übe ist mir das völlig egal.
Zum Glück gibt es kritische Menschen die den AMIs nicht alles abkaufen und Ihnen nur dumm hinterher rennen.
6.
Die Welmacht USA bröckelt und das ist gut so. Auf das Asien und Europa mächtiger werden und ein gesundes Gleichgewicht bilden bevor die Amerikaner noch völlig durchdrehen.
7.
habe ich keine Lust mehr dem noch etwas hinzuzufügen. Ich denke ich habe meinen Standpunkt zur Genüge aufgezeigt.

MfG,
Clawhammer
Mit Zitat antworten
 
  #29  
cookiedent cookiedent ist offline
B-Box
Alt 18.07.2002, 00:06
Registriert seit:
26.02.2001
Beiträge: 21.294
Standard Re: USA wird zum Überwachungsstaat :rolleyes:

Interessant. Jetzt gibts also doch ne politische diskussion. Und ich hab damals noch gedacht:"Nee, das mit Israel kannste hier ja leider nicht posten" [img]/images/icons/rolleyes.gif[/img]
Mit Zitat antworten
 
  #30  
7of9 7of9 ist offline
Erfahrener Benutzer
Alt 18.07.2002, 00:26
Benutzerbild von 7of9
Registriert seit:
28.04.2001
Beiträge: 6.427
Standard Re: Meine liebste Frage!!!

<blockquote><font class="small">In Antwort auf:</font><hr>

´türlich - aber vergiss bitte nicht, dass sie es aren, die sich jahrelang einen dreck um menschenrechte kümmerten und sich auch heute nicht darum interessieren. so schlecht werden die armen buben ja nicht behandelt - verglichen mit den zuständen in afghanischen gefängnissen...


<hr></blockquote>
Was soll mir das sagen? Gleiches mit Gleichem ist ok? Es geht mir einfach darum, dass es in den USA gewählte Volksvertreter gibt, die ganz offizielle Statements abgegeben haben, nach denen die Talibangefangenen auf Cuba dort bleiben müssen, weil man sie dort anders verhören kann als es auf nordamerikanischem Boden möglich wäre. Was das auf hochdeutsch bedeutet ist wohl allen klar, oder? Und das Augenverbinde, stundenlange herumgekniee und unterbinden des Auslebens des Glaubens dieser Menschen hat nichts mit dem Selbstbild der USA zu tun. Es zeugt nicht mal von Zivilisiertheit oder Beachtung von Menschenrechten. Wenn man dies alles einfach ausser acht lässt bleibt eigentlich kein grosser Unterschied zwischen einem Ami und einem Taliban - der eine guckt CNN der andere Al-Jazeera.

<blockquote><font class="small">In Antwort auf:</font><hr>

habt ihr deutschen den rassismus im griff? wenn ich die nachrichten sehe kann ich dies nicht bemerken... und trotzdem mischt ihr euch überall ein...

<hr></blockquote>
Der in D herrschende Rassismus ist aber überwiegend auf ein paar spinnerte Zivilisten zurückzuführen und bundesdeutsche Verfassungsorgane bemühen sich redlich dagegn anzugehen. Das ist in den USA anders, denn dort gibt es Ecken, wo Politiker sich sehr schwer damit tun öffentlich für die Gleichberechtigung aller einzutretet. Als schönes Beispiel möchte ich Dir mal anraten anzusehen, wieviele Farbige in den USA in den letzten Jahren staatlich ermordert wurden und wieviele Weisse.
Jedenfalls kann ich mich nicht an viele Videos erinnern in denen Polizisten aus Deutschland auf Schwarze einprügeln.
Und auch die Anzahl der Staaten, welche von einem Herrn Rau oder Schröder in einer Liste 'des bösen' geführt werden, deren politische Führung gezielt militärisch angegriffen wird, ist nach meiner Erinnerung auf exakt Null zu definieren, aber vielleicht hab ich die passende PK auf n-TV ja einfach verpasst [img]/images/icons/crazy.gif[/img]
Und ohne Mandat sind deutsche Soldaten in den letzten Jahren auch nirgendwo zugange gewesen, oder?

<blockquote><font class="small">In Antwort auf:</font><hr>

aber wo waren WIR? jugoslawien ist in meinem atlas etwas näher an deutschland als an der USA.

<hr></blockquote>
Ich glaube nicht das Deutsche sich auf dem Balkan in solche Angelegenheiten militärisch einmischen sollten.
Übrigens, wenn der Atlas eh schon mal auf dem Tisch liegt, guck Dir doch mal folgende Entfernungen an:
USA - Vietnam
USA - Afgahnistan
USA - Irak
...
Und nachdem die USA ja gerne Weltpolizei, Menschenrechts- und Freiheitsverteidiger Nummer eins sein wollen, weil sie ja nach eigener Aussage die einzige verbliebene Weltmacht sind, hätte man da durchaus mal vorbeischauen können - wenn es denn wirklich um die Sache ginge.
Ich bleibe einfach dabei, das die weltweit da auf den Putz hauen, wo es ihnen aus eigenem Interesse gerade in den Sinn kommt.

Zu 4)
Was glaubst Du, wer im Irak das sagen hat wenn ein Saddam weg ist? Demokratisierung ist zum einen keine Sache von wenigen Wochen (siehe Afgahnistan) und zum anderen ist ja auch noch die Frage offen, ob der gemeine Iraki überhaupt ein demokratisches System nach westlichem Vorbild haben möchte - immerhin muss er ja dann damit auch leben.

Zu 5)
Wenn ich eine Bank ausraube komme ich in den Knast un meine Grundrechte werden eingeschränkt - sehr richtig! Aber sie werden nach Gesetzen und Urteilen eingeschränkt und nicht nach Willkür und eigenem Interesse des Versicheres der Bank. Da sehe ich den Unterschied zwischen den Lippenbekenntnissen der Amis und deren Handeln.
Was das Nichtanerkennen einer internationalen Gerichtsbarkeit für US-Soldaten angeht: Das ist erst wenige Tage her und die lieben Freiheitsfreunde haben dies in erpresserischer Art und Weise durch Missbrauch ihres Vetorechts voresrst durchgesetzt. Ein Spiegel-Artikel dazu[/color] - oder einfach mal nach 'USA NATO VETO' bei Spiegel suchen.

Bei uns ist bei weitem nicht alles Gold was glänzt, aber europäische Aussenpolitik sieht auch etwas anders aus, als das was man in den USA unter diesem Begriff versteht.

Die Frage nach dem Agressor ist IMHO nicht so einfach zu beantworten. Weder in die eine noch in die andere Richtung, denn auch der Westen und allen voran die USA tragen ihren Teil dazu bei. Der Unterschied ist wohl in den Mitteln zu sehen, denn wirtschaftliche Sanktionen treffen auch ganz normale Bürger und nicht nur eine politische Führungsriege. Hier wäre halt eine gegenseitige Annäherung angebracht, die auf Toleranz und Akzeptanz fusst. Dies ist in der Aussenpolitik der USA aber auch im Ansatz nicht zu erkennen (siehe z.B. Israel-Konflikt und die Rolle des USA dort).

Um es nochmal klarzustellen: Ich habe nichts gegen den Ami als solchen und das ein oder andere was die so treiben finde ich gar nicht schlecht. Aber die Art und Weise wie die auf der ganzen Welt mitzumischen versuchen und dabei Dinge gezielt missachten die sie selbst als heiligstes ihrer Nation erklären stinkt mich mächtig an. Und das ist auch nicht das Ergebnis einer irgendwie vorgekauten Meinung von irgendwem, sondern mein ganz persönliches Fazit aus der Beobachtung und Bewertung des politischen Handelns der USA in den letzten Jahrzehnten.
Mit Zitat antworten
Antwort


Themen-Optionen
Ansicht

Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.

Gehe zu

Kennwort vergessen?

Powered by vBulletin® Version 3.6.4 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.