lookbeyond.de
Zurück   lookbeyond.de > Hardware > Overclocking, Wakü & Co., Modding & Silent-Hardware

Thema geschlossen
 
Themen-Optionen Ansicht
 
  #1  
Jochuter Jochuter ist offline
Hardcore Silent Modder ohne Wasser
Alt 04.07.2010, 18:03
Registriert seit:
21.04.2001
Ort: Erdenbürger
Beiträge: 1.226
Standard Kühlgerät für Meerwasseraquarien zur Rechnerkühlung benutzen ?

Hallo Leute,

ich bin ja ein "Luftkühler" aber bei den ganzen Wasserkühlungen auf dem Markt für Rechner, stellt sich mir die Frage, ob so ein Gerät nicht auch was für die "Hochtakter" wäre.

Link: http://www.zajac.de/websale7/Aqua-Me...f45a5%2fmd5%7d

Was meint Ihr ? So ein Teil sollte locker ausreichen, um Prozzie und GraKa kühl zu halten. Dummerweise wird die effektive Kühlleistung auf der Webseite net angegeben....

mfG
Jochuter
__________________
Nimm das Leben nicht so ernst - da kommst Du eh nicht heil wieder raus.

Eine Wasserkühlung kommt mir erst dann in den Rechner, wenn die Prozessoren auch mit Benzin oder Diesel funktionieren !


 
  #2  
LordAndrax LordAndrax ist offline
April ist eine Traumfrau finder
Alt 04.07.2010, 20:04
Benutzerbild von LordAndrax
Registriert seit:
11.10.2002
Beiträge: 12.019
Standard AW: Kühlgerät für Meerwasseraquarien zur Rechnerkühlung benutzen ?

Najaaaa, wenn man auf den Preis schaut, bekommt man schon eine pyramidonale Wasserkühlung für den Pc, alles eingeschlossen was bei dem Ding so alles fehlt.
__________________
Mein Wolfdale
Nightwish mit Tarja Turunen, nicht HipHop.
Leisheit liegt im Ohre des Horchers.
Can you feel the Thunder inside?
 
  #3  
xrayde xrayde ist offline
Antifan

Forenleitung

Alt 04.07.2010, 20:48
Benutzerbild von xrayde
Registriert seit:
02.03.2002
Ort: Kalümse
Beiträge: 37.415
Ausrufezeichen AW: Kühlgerät für Meerwasseraquarien zur Rechnerkühlung benutzen ?

Ja, solche Teile wurden in der Tat schon für Wakü genommen.

Sind ob des Preises, der Größe, des Lärms etc. jedoch völliger Käse.

Wenn was gutes externes, dann so etwas hier:

http://www.aquacomputer.de/aquaduct-xt.html

http://shop.aquacomputer.de/index.php?cPath=7_10

http://www.watercool.de/online-shop/ ("Komplettsysteme/HT Fusion Dual")

http://www.watercooling.de/catalog/h...e-p-50664.html

http://www.watercool.de/_forum/wbb/i...&threadID=3896
__________________
---> (Ex-Wakü)-Silent-Sys. bei Nethands <---
---> Laptop bei Nethands <---
---> BF2-Stats <---
---> BF2142-Stats <---
CPU-Biografie: U880 (aka Z80) in einem "AC1"; PIV 1,8 GHz (Northwood, Vobis-Fertigkiste); XP 1900 (Palomino); XP 2200 (T-Bred A); XP 3000 (AQZEA-Stepping, Barton); X2 4200 (Manchester); E6600 (Conroe); Q9450 (Yorkfield); Core i5-2500K (Sandy Bridge-DT)
ihr seid zu neidlosen und objektiven technikinteressierten "verkommen", die die grösse haben auch "feindliche" hardware zu empfehlen, wenn deren eignung und/oder plv einfach besser scheint. direkt ein skandal hier keine engstirnigen firmenlemminge zu finden sondern aufgeschlossene und objektive leute. (2SRonin, 14.02.07 09:32)
I-Net-Zitat: "Linux ist auch keine Alternative - zu viel Philosophie, zu wenig Nutzen..."
 
  #4  
Jochuter Jochuter ist offline
Hardcore Silent Modder ohne Wasser
Alt 09.07.2010, 14:47
Registriert seit:
21.04.2001
Ort: Erdenbürger
Beiträge: 1.226
Standard AW: Kühlgerät für Meerwasseraquarien zur Rechnerkühlung benutzen ?

Hi,

ok - die Dinger von Aquac... sind schon edel. Die Idee war nur mit so einer Meerwasserkühlung bräucht man ja keinen Radiator. Das macht ja im Prinzip das Kühlgerät.

Aber ich bin ja eh überzeugter Luftkühler - obwohl bei den Temps in meiner Dachgaube momentan....

Gruß
Jochuter
__________________
Nimm das Leben nicht so ernst - da kommst Du eh nicht heil wieder raus.

Eine Wasserkühlung kommt mir erst dann in den Rechner, wenn die Prozessoren auch mit Benzin oder Diesel funktionieren !


 
  #5  
xrayde xrayde ist offline
Antifan

Forenleitung

Alt 09.07.2010, 14:54
Benutzerbild von xrayde
Registriert seit:
02.03.2002
Ort: Kalümse
Beiträge: 37.415
Standard AW: Kühlgerät für Meerwasseraquarien zur Rechnerkühlung benutzen ?

Zitat:
Zitat von Jochuter Beitrag anzeigen
Hi,

ok - die Dinger von Aquac... sind schon edel. Die Idee war nur mit so einer Meerwasserkühlung bräucht man ja keinen Radiator. Das macht ja im Prinzip das Kühlgerät.

Aber ich bin ja eh überzeugter Luftkühler - obwohl bei den Temps in meiner Dachgaube momentan....

Gruß
Jochuter
Wenn Du ein Extrem-Übertakter und/oder Niedrigtemperatur-Anbeter bist, ist dieses aber eine (physikalisch simpel nachvollziehbare) Sackgasse!

Das habe ich Dir aber schon mal vor Jahren gesagt, dass Dein krampfhaftes festhalten an Deinen Sig.-Spruch (überholter) Käse ist .

EDIT:

Und Radis sind in den von mir verlinkten Teilen auch schon drin!
__________________
---> (Ex-Wakü)-Silent-Sys. bei Nethands <---
---> Laptop bei Nethands <---
---> BF2-Stats <---
---> BF2142-Stats <---
CPU-Biografie: U880 (aka Z80) in einem "AC1"; PIV 1,8 GHz (Northwood, Vobis-Fertigkiste); XP 1900 (Palomino); XP 2200 (T-Bred A); XP 3000 (AQZEA-Stepping, Barton); X2 4200 (Manchester); E6600 (Conroe); Q9450 (Yorkfield); Core i5-2500K (Sandy Bridge-DT)
ihr seid zu neidlosen und objektiven technikinteressierten "verkommen", die die grösse haben auch "feindliche" hardware zu empfehlen, wenn deren eignung und/oder plv einfach besser scheint. direkt ein skandal hier keine engstirnigen firmenlemminge zu finden sondern aufgeschlossene und objektive leute. (2SRonin, 14.02.07 09:32)
I-Net-Zitat: "Linux ist auch keine Alternative - zu viel Philosophie, zu wenig Nutzen..."
 
  #6  
Jochuter Jochuter ist offline
Hardcore Silent Modder ohne Wasser
Alt 09.07.2010, 16:23
Registriert seit:
21.04.2001
Ort: Erdenbürger
Beiträge: 1.226
Standard AW: Kühlgerät für Meerwasseraquarien zur Rechnerkühlung benutzen ?

Zitat:
Zitat von xrayde Beitrag anzeigen
Wenn Du ein Extrem-Übertakter und/oder Niedrigtemperatur-Anbeter bist, ist dieses aber eine (physikalisch simpel nachvollziehbare) Sackgasse!

Das habe ich Dir aber schon mal vor Jahren gesagt, dass Dein krampfhaftes festhalten an Deinen Sig.-Spruch (überholter) Käse ist .

EDIT:

Und Radis sind in den von mir verlinkten Teilen auch schon drin!

Nix-da - das ist Überzeugung. Außerdem bin ich weder Extremübertakter noch Niedrigtemperaturanbeter.
Eine Wasserkühlung würde ich lediglich wg. der niedrigen Geräuschkulisse in Erwägung ziehen. Außerdem finde ich die ganzen Wasserschläuche im System net gerade toll. Verbindungen vom Proz, zur GraKa, zum Ram, zu den Festplatten, zum Chipsatz usw.

NeNe - sowas kommt mir net in die Kiste
Da verbaue ich lieber nur einen großen Lüfter mit dem ich das komplette System kühlen kann. Der ist zwar net so leise wie eine WaKü, aber erheblich preiswerter und schneller installiert.

Gruß
Jochuter
__________________
Nimm das Leben nicht so ernst - da kommst Du eh nicht heil wieder raus.

Eine Wasserkühlung kommt mir erst dann in den Rechner, wenn die Prozessoren auch mit Benzin oder Diesel funktionieren !


 
  #7  
xrayde xrayde ist offline
Antifan

Forenleitung

Alt 09.07.2010, 17:24
Benutzerbild von xrayde
Registriert seit:
02.03.2002
Ort: Kalümse
Beiträge: 37.415
Standard AW: Kühlgerät für Meerwasseraquarien zur Rechnerkühlung benutzen ?

Dann verstehe ich den ganzen Sinn des Threads nicht, incl. der Überlegung in Richtung Wakü ...

Deine "Überzeugung" ist ebenso irrational wie bei allen Fans, die irgendeiner "Überzeugung" anhangen (denn was anderes ist das nicht).
__________________
---> (Ex-Wakü)-Silent-Sys. bei Nethands <---
---> Laptop bei Nethands <---
---> BF2-Stats <---
---> BF2142-Stats <---
CPU-Biografie: U880 (aka Z80) in einem "AC1"; PIV 1,8 GHz (Northwood, Vobis-Fertigkiste); XP 1900 (Palomino); XP 2200 (T-Bred A); XP 3000 (AQZEA-Stepping, Barton); X2 4200 (Manchester); E6600 (Conroe); Q9450 (Yorkfield); Core i5-2500K (Sandy Bridge-DT)
ihr seid zu neidlosen und objektiven technikinteressierten "verkommen", die die grösse haben auch "feindliche" hardware zu empfehlen, wenn deren eignung und/oder plv einfach besser scheint. direkt ein skandal hier keine engstirnigen firmenlemminge zu finden sondern aufgeschlossene und objektive leute. (2SRonin, 14.02.07 09:32)
I-Net-Zitat: "Linux ist auch keine Alternative - zu viel Philosophie, zu wenig Nutzen..."
 
  #8  
Jochuter Jochuter ist offline
Hardcore Silent Modder ohne Wasser
Alt 13.07.2010, 12:04
Registriert seit:
21.04.2001
Ort: Erdenbürger
Beiträge: 1.226
Standard AW: Kühlgerät für Meerwasseraquarien zur Rechnerkühlung benutzen ?

Zitat:
Zitat von xrayde Beitrag anzeigen
Dann verstehe ich den ganzen Sinn des Threads nicht, incl. der Überlegung in Richtung Wakü ...

Deine "Überzeugung" ist ebenso irrational wie bei allen Fans, die irgendeiner "Überzeugung" anhangen (denn was anderes ist das nicht).
Hi,

macht ja nix - ich verstehe manche Dinge auch nicht.
Weiter oben hab ich doch geschrieben warum ich eine WaKü eventuell in Betracht ziehen würde und was mich davon abhält.


Gruß
Jochuter
__________________
Nimm das Leben nicht so ernst - da kommst Du eh nicht heil wieder raus.

Eine Wasserkühlung kommt mir erst dann in den Rechner, wenn die Prozessoren auch mit Benzin oder Diesel funktionieren !


 
  #9  
xrayde xrayde ist offline
Antifan

Forenleitung

Alt 13.07.2010, 13:19
Benutzerbild von xrayde
Registriert seit:
02.03.2002
Ort: Kalümse
Beiträge: 37.415
Standard AW: Kühlgerät für Meerwasseraquarien zur Rechnerkühlung benutzen ?

Zitat:
Zitat von Jochuter Beitrag anzeigen

...Weiter oben hab ich doch geschrieben warum ich eine WaKü eventuell in Betracht ziehen würde und was mich davon abhält...
Nur deswegen?:
Zitat:
Zitat von Jochuter Beitrag anzeigen

...Außerdem finde ich die ganzen Wasserschläuche im System net gerade toll. Verbindungen vom Proz, zur GraKa, zum Ram, zu den Festplatten, zum Chipsatz usw.

NeNe - sowas kommt mir net in die Kiste...
Wer nicht zu faul ist und leichte Arbeiten nicht scheut (und nur 08/15-Wakü will), der wird auch so etwas hin bekommen.

Und RAM und HDDs "kühlen" ist völliger Käse.
__________________
---> (Ex-Wakü)-Silent-Sys. bei Nethands <---
---> Laptop bei Nethands <---
---> BF2-Stats <---
---> BF2142-Stats <---
CPU-Biografie: U880 (aka Z80) in einem "AC1"; PIV 1,8 GHz (Northwood, Vobis-Fertigkiste); XP 1900 (Palomino); XP 2200 (T-Bred A); XP 3000 (AQZEA-Stepping, Barton); X2 4200 (Manchester); E6600 (Conroe); Q9450 (Yorkfield); Core i5-2500K (Sandy Bridge-DT)
ihr seid zu neidlosen und objektiven technikinteressierten "verkommen", die die grösse haben auch "feindliche" hardware zu empfehlen, wenn deren eignung und/oder plv einfach besser scheint. direkt ein skandal hier keine engstirnigen firmenlemminge zu finden sondern aufgeschlossene und objektive leute. (2SRonin, 14.02.07 09:32)
I-Net-Zitat: "Linux ist auch keine Alternative - zu viel Philosophie, zu wenig Nutzen..."
 
  #10  
Jochuter Jochuter ist offline
Hardcore Silent Modder ohne Wasser
Alt 13.07.2010, 15:12
Registriert seit:
21.04.2001
Ort: Erdenbürger
Beiträge: 1.226
Standard AW: Kühlgerät für Meerwasseraquarien zur Rechnerkühlung benutzen ?

Zitat:
Zitat von xrayde Beitrag anzeigen
Nur deswegen?:

Wer nicht zu faul ist und leichte Arbeiten nicht scheut (und nur 08/15-Wakü will), der wird auch so etwas hin bekommen.

Und RAM und HDDs "kühlen" ist völliger Käse.

Hi,

pffff - wenn Du wüsstest, was ich schon alles geschraubt habe.So leicht scheue ich mich vor nix.
Aber ich finde es eben nicht besonders "prickelnd".Jede Schlauchverbindung ist letztendlich auch wieder eine Möglichkeit für ein "undichtes" System.Mal ganz davon abgesehen, dass etliche CPU-Kühler bei WaKü Lösungen teilweise aus Plexiglas/Acrylglas bestehen ( Bodenplatte aus Kupfer, Oberteil aus Plexi/Acryl)Und Acryl/Plexi kann bei großen Temp-Schwankungen spröde bzw. rissig werden. Klar RAM muß man nicht unbedingt kühlen aber HDDs teilweise schon (kommt auf die Platten an und wie/wo sie eingebaut sind ).
Bei mir ist es halt so, daß ich mit einem relativ großen Lüfter sowohl CPU als auch HDDs und den Rest mitkühle.(Mein Gehäuse ist dafür entsprechend umgebaut)
Nachteilig bei so einer Luftkühlung ist ein relativ schnelles Zusetzen der Luft-Filter bzw. wenn man die weglässt ein zustauben des Inneren.
Mit einer kompletten WaKü- Lösung mit externem Radiator bleibt es im Gehäuse schön sauber, was für mich eindeutig zu den Vorteilen einer WaKü zählt.
Allerdings ist die "ein-Lüfter-Kühlung" natürlich unschlagbar preiswert gegenüber den Preisen einer guten WaKü.
Bis jetzt gibt es halt für mich keine ersichtlichen "vernünftigen" Argumente für eine WaKü in PC´s es sei denn Mann/Frau hat einen extrem übertakteten "Hochleistungsboliden", der entsprechende Abwärme produziert.

Trotzdem beschäftige ich mich immer mal wieder mit dem Thema.Das ich irgendwann doch mal auf eine WaKü umsteige schließe ich generell nicht aus. Aber dann bekommt vermutlich nur mein "Spiele- PC" so etwas. Dabei ist dieser Rechner sowohl mein "Hardware- rumspiel- Rechner" als auch mein Gaming Rechner. Der ist defenitiv laut mit seiner LuKü.

Gruß
Jochuter
__________________
Nimm das Leben nicht so ernst - da kommst Du eh nicht heil wieder raus.

Eine Wasserkühlung kommt mir erst dann in den Rechner, wenn die Prozessoren auch mit Benzin oder Diesel funktionieren !


Thema geschlossen


Themen-Optionen
Ansicht

Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.

Gehe zu

Kennwort vergessen?

Powered by vBulletin® Version 3.6.4 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.