lookbeyond.de
Zurück   lookbeyond.de > Hardware > Troubleshooting

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
 
  #1  
Candy Candy ist offline
Gärtnerin & Prinzessin
Alt 10.03.2011, 10:37
Benutzerbild von Candy
Registriert seit:
17.08.2001
Ort: Düsseldorf - linke Rheinseite
Beiträge: 2.041
Standard Rechner schaltet einfach ab

Hallo Gemeinde,

ja ja- ich komme immer nur vorbei, wenn ich ein Problem hab. Ich schäm mich auch dafür.. ein bißchen ;-)

Heute bzw. seit 2 Tagen hab ich folgendes Problem:
mein Rechner geht nach einigen Minuten / Sekunden Laufzeit plötzlich aus. Danach kann ich nicht mehr einschalten, bevor ich nicht das NT vom Strom getrennt und ein paar Minuten gewartet habe. Selbst wenn ich nur ins Bios boote, also ohne Windows-Start, habe ich das Phänomen. Klar, ich dachte zunächst an ein Temp-Problem, aber selbst beim Booten ins Bios ohne Last habe ich "nur" ca. 45°C Prozessor-Temp und etwa 23°C Gehäuse-Temp, beides bei offenem Gehäuse.

Das Phänomen hat das ursprünglich verbaute NT geschrottet, mit meinem "alten" Zalmann funktioniert wenigstens ein bißchen was.


Nach was soll ich noch suchen?

Info: Rechner vor ca. 1 Jahr gekauft, lief bis dato immer einwandfrei. Komponenten:
MB Asus P7P55D
Intel i5 750 @ 2,67 GHz
GF 9500GT
2 SATA HDDs

Was mir (mit dem Zalmann) aufgefallen ist (aber ich weiss nicht, ob' s relevant ist): das Zalmann liefert am +3,3V lediglich 3,15V, alle anderen Werte sind allerdings ok.

SO, jetzt seit ihr dran ;-)

Liebe Grüsse
Tina
__________________
°~°~° meine private HP °~°~°
Mit Zitat antworten
 
  #2  
nvb nvb ist offline
Erfahrener Benutzer
Alt 11.03.2011, 10:36
Benutzerbild von nvb
Registriert seit:
17.07.2002
Ort: Schoenste Stadt der Welt
Beiträge: 7.428
Standard AW: Rechner schaltet einfach ab

Zitat:
Zitat von Candy Beitrag anzeigen
Das Phänomen hat das ursprünglich verbaute NT geschrottet, mit meinem "alten" Zalmann funktioniert wenigstens ein bißchen was.
Das klingt, aus dem Bauch heraus, aber nach etwas arg unschoenen.

Kannst du auf dem Motherboard irgendwo Schmauchspuren sehen, oder sind manche ELKO's gar verbeult?
Wenn es ein Netzteil dahinrafft, kann es durchaus sein, dass das NT etwas mit in den Tode reiszt, oder dass das NT von etwas anderem im PC zu Tode gequaelt wurde.

Wegen dem "einfach aus" wuerde ich dem RAM erst einmal als Fehlerquelle hinten anstellen.
Somit bleibt vorerst die CPU noch im Kreise der Verdaechtigen, oder die Grafikkarte.

Bootet der PC, wenn du alles auszer Graka, Ram, CPU aus dem PC (also HDD's, Soundcard, ggf. Netzwerkkarte, Optische Laufwerke etc.) entfernt hast?

Kannst du ggf. die CPU durch eine funktionale Einheit ersetzen?

Wie sehen die Spannungswerte des Netzteils aus (kann man meiszt im Bios ablesen), Schwanken die dort arg?
Mit Zitat antworten
 
  #3  
Candy Candy ist offline
Gärtnerin & Prinzessin
Alt 12.03.2011, 11:16
Benutzerbild von Candy
Registriert seit:
17.08.2001
Ort: Düsseldorf - linke Rheinseite
Beiträge: 2.041
Standard AW: Rechner schaltet einfach ab

Nee, alle Elko's sehen ok aus, da ist gar nix ungewöhnliches zu sehen.

Hab gestern noch ein neues NT verbaut, auch mit diesem schaltet der Rechner nach dem Hochbooten und ein, zwei Minuten Leerlauf einfach aus.

Ich werde jetzt gleich mal alles abklemmen und nach und nach wieder anstecken. Mal sehen, ob ich den Fehler finden kann.... ich bin echt stinkig, dass scheinbar immer MIR so ein Scheiss passiert....
__________________
°~°~° meine private HP °~°~°
Mit Zitat antworten
 
  #4  
xrayde xrayde ist offline
Antifan

Forenleitung

Alt 13.03.2011, 14:09
Benutzerbild von xrayde
Registriert seit:
02.03.2002
Ort: Kalümse
Beiträge: 37.417
Ausrufezeichen AW: Rechner schaltet einfach ab

Kuckuck, Fr. Gärtnerin .
Zitat:
Zitat von nvb Beitrag anzeigen

...Bootet der PC, wenn du alles auszer Graka, Ram, CPU aus dem PC (also HDD's, Soundcard, ggf. Netzwerkkarte, Optische Laufwerke etc.) entfernt hast?...
Ja, genau, als erstes mal fliegende Verdrahtung in Minimal-Config. probieren!
__________________
---> (Ex-Wakü)-Silent-Sys. bei Nethands <---
---> Laptop bei Nethands <---
---> BF2-Stats <---
---> BF2142-Stats <---
CPU-Biografie: U880 (aka Z80) in einem "AC1"; PIV 1,8 GHz (Northwood, Vobis-Fertigkiste); XP 1900 (Palomino); XP 2200 (T-Bred A); XP 3000 (AQZEA-Stepping, Barton); X2 4200 (Manchester); E6600 (Conroe); Q9450 (Yorkfield); Core i5-2500K (Sandy Bridge-DT)
ihr seid zu neidlosen und objektiven technikinteressierten "verkommen", die die grösse haben auch "feindliche" hardware zu empfehlen, wenn deren eignung und/oder plv einfach besser scheint. direkt ein skandal hier keine engstirnigen firmenlemminge zu finden sondern aufgeschlossene und objektive leute. (2SRonin, 14.02.07 09:32)
I-Net-Zitat: "Linux ist auch keine Alternative - zu viel Philosophie, zu wenig Nutzen..."
Mit Zitat antworten
 
  #5  
Candy Candy ist offline
Gärtnerin & Prinzessin
Alt 13.03.2011, 19:32
Benutzerbild von Candy
Registriert seit:
17.08.2001
Ort: Düsseldorf - linke Rheinseite
Beiträge: 2.041
Standard AW: Rechner schaltet einfach ab

Yo, hey Jungs :-D

Hab ich natürlich gemacht. Und bin verzweifelt. Weil das Ergebnis immer das gleiche war: der Rechner schaltet ab. Selbst in der Minimalkonfig ging das Ding dauernd aus.

Und als ich fast aufgeben wollte, da kam mir die Idee, doch auch mal erst den Heck- und dann den Frontlüfter abzustöpseln. Und siehe da: mit abgeschaltetem Frontlüfter (LED-leuchti Blinki-Billigdings) läuft der Rechner derzeit (ohne Platten ect) im Bios stabil.

Kann denn so ein Teil für so ein Phänomen sorgen, habt ihr das schon mal gehört????


UPDATE:
zu früh gefreut... er lief zwar jetzt länger als mit dem Lüfter, ist aber gerade trotzdem wieder ausgegangen... :-( Und was sagt ihr eigentlich zu CPU-Idle-Temperaturen von ca. 48°-50° C mit dem Boxed Kühler?


LG
Tina
__________________
°~°~° meine private HP °~°~°

Geändert von Candy (13.03.2011 um 19:35 Uhr). Grund: Update
Mit Zitat antworten
 
  #6  
xrayde xrayde ist offline
Antifan

Forenleitung

Alt 13.03.2011, 20:38
Benutzerbild von xrayde
Registriert seit:
02.03.2002
Ort: Kalümse
Beiträge: 37.417
Ausrufezeichen AW: Rechner schaltet einfach ab

Zitat:
Zitat von Candy Beitrag anzeigen

...Und was sagt ihr eigentlich zu CPU-Idle-Temperaturen von ca. 48°-50° C mit dem Boxed Kühler?...
Ist nicht der Knüller.

Das sollten eher Vollastwerte sein (sh. hier, aus dem Text-Abschnitt "Temperatur (unter Last)", ganz unten):
Zitat:
...[]...so bleiben beide Lynnfields angenehm kühl und überschreiten die 50°C nicht...
http://www.pc-max.de/print/node/4540

Aber dessen Tcase max liegt bei 72.7°:

http://ark.intel.com/Product.aspx?id=42915

Das heißt, hier ist noch Luft.

Dummerweise weiß ich jedoch nicht was das für Temps. sind die Du hier postetest (Core- oder Case-/Sockel-Temp.), und wie und mit welchem Tool gemessen.

Ich empfehle dafür mal am besten Coretemp:

http://www.alcpu.com/CoreTemp/

Das lässt Du mal kurz unter Prime laufen:

http://www.computerbase.de/downloads/system/prime95/

Hier ein how to:

http://www.tecchannel.de/server/tool...nd_speich er/

Dann aber gleich einen Fotoapparat zur Hand haben (ohne Blitz knipsen!) und alle ~ 20 sec. ein Monitor-Pic davon machen (da Dir das Teil wohl wieder recht schnell abschmieren wird) - also mit auf dem Desktop geöffnetem Prime + Coretemp.

Mit diesen Ergebnissen meldest Du Dich dann wieder hier.

Du wirst dann ja auch sehen wann sich die Temp. eingependelt hat, ab da brichst Du dann ab - sofern er Dir nicht schon zuvor kommt, mit dem abschmieren.

PS:

Das war auch eine echte Minimal-Config.?

Also nur mit:

- 1 RAM
- 1 HDD
- 1 Graka
- ev. noch ein Atapi

Alles andere ist unnütz und gehört abgestöpselt!
__________________
---> (Ex-Wakü)-Silent-Sys. bei Nethands <---
---> Laptop bei Nethands <---
---> BF2-Stats <---
---> BF2142-Stats <---
CPU-Biografie: U880 (aka Z80) in einem "AC1"; PIV 1,8 GHz (Northwood, Vobis-Fertigkiste); XP 1900 (Palomino); XP 2200 (T-Bred A); XP 3000 (AQZEA-Stepping, Barton); X2 4200 (Manchester); E6600 (Conroe); Q9450 (Yorkfield); Core i5-2500K (Sandy Bridge-DT)
ihr seid zu neidlosen und objektiven technikinteressierten "verkommen", die die grösse haben auch "feindliche" hardware zu empfehlen, wenn deren eignung und/oder plv einfach besser scheint. direkt ein skandal hier keine engstirnigen firmenlemminge zu finden sondern aufgeschlossene und objektive leute. (2SRonin, 14.02.07 09:32)
I-Net-Zitat: "Linux ist auch keine Alternative - zu viel Philosophie, zu wenig Nutzen..."
Mit Zitat antworten
 
  #7  
nvb nvb ist offline
Erfahrener Benutzer
Alt 14.03.2011, 10:16
Benutzerbild von nvb
Registriert seit:
17.07.2002
Ort: Schoenste Stadt der Welt
Beiträge: 7.428
Standard AW: Rechner schaltet einfach ab

Was auch noch sein kann, dass dein Motherboard auf dem Gehauese aufliegt und dadurch eine Art "Kriechstrom" enstanden ist.
Hab ich auch schon erlebt, der PC ging immer wieder aus, jedoch lief mein Objekt des undefinierbaren Hasses immer stabil, wenn ich das Motherboard etc. aus dem Gehauese gebaut habe.
Mit Zitat antworten
 
  #8  
xrayde xrayde ist offline
Antifan

Forenleitung

Alt 14.03.2011, 11:29
Benutzerbild von xrayde
Registriert seit:
02.03.2002
Ort: Kalümse
Beiträge: 37.417
Standard AW: Rechner schaltet einfach ab

Zitat:
Zitat von nvb Beitrag anzeigen

...Was auch noch sein kann, dass dein Motherboard auf dem Gehauese aufliegt und dadurch eine Art "Kriechstrom" enstanden ist...
Daher ja auch der Vorschlag mit der (extern, außerhalb des Cases lagernden) fliegenden Verdrahtung in Minimal-Config. !

Lt. oben hat sie das aber schon gemacht, mit selbigem Resultat.

Die Frage ist es nur wie sie das gemacht hat, ev. liegt da ja auch ein Fehler drin.
__________________
---> (Ex-Wakü)-Silent-Sys. bei Nethands <---
---> Laptop bei Nethands <---
---> BF2-Stats <---
---> BF2142-Stats <---
CPU-Biografie: U880 (aka Z80) in einem "AC1"; PIV 1,8 GHz (Northwood, Vobis-Fertigkiste); XP 1900 (Palomino); XP 2200 (T-Bred A); XP 3000 (AQZEA-Stepping, Barton); X2 4200 (Manchester); E6600 (Conroe); Q9450 (Yorkfield); Core i5-2500K (Sandy Bridge-DT)
ihr seid zu neidlosen und objektiven technikinteressierten "verkommen", die die grösse haben auch "feindliche" hardware zu empfehlen, wenn deren eignung und/oder plv einfach besser scheint. direkt ein skandal hier keine engstirnigen firmenlemminge zu finden sondern aufgeschlossene und objektive leute. (2SRonin, 14.02.07 09:32)
I-Net-Zitat: "Linux ist auch keine Alternative - zu viel Philosophie, zu wenig Nutzen..."
Mit Zitat antworten
 
  #9  
Candy Candy ist offline
Gärtnerin & Prinzessin
Alt 20.03.2011, 11:34
Benutzerbild von Candy
Registriert seit:
17.08.2001
Ort: Düsseldorf - linke Rheinseite
Beiträge: 2.041
Standard AW: Rechner schaltet einfach ab

So, möchte ja auch zum Schluss noch aufklären.... ;-)

Es lag an keiner Komponente des Rechners. Nach mehreren Probeläufen und dem immer gleichen Resultat des Abschaltens hab ich mal etwas anderes als Rechnerkomponenten in Betracht gezogen. Und bei einem Stromproblem fing ich mit dem Strom an (Kaltgerätekabel getauscht, andere Steckdose ect). Und siehe da: das Problem trat nur auf, wenn ich den Rechner in meine (fuss-)schaltbare Brennenstuhl-Mehrfachsteckdose steckte. Ich weiss nicht wieso, aber nur wenn der Rechner daran hängt schaltet er ab.

Wundert mich ein bißchen, weil ich Brennenstuhl eigentlich immer für eine extrem gute, haltbare Marke hielt. Weder ist die Verteilerdose alt - ca. 1-2 Jahre - noch können Staub oder sowas der Grund für die Probleme sein. Es hing auch gar nicht viel dran: Rechner, NT für externe Platte und ein aktiver USB-Hub, an dem aber nix dranhing.

Strange.

Na ja - gottseidank nix dramatisches, ausser dass es das orginal verbaute NT geschrottet hatte. Aber das kann ich noch verkraften.

Danke jedenfalls für Eure Unterstützung ;-) - hab gleich die nächste Frage, aber zur Hardware...
__________________
°~°~° meine private HP °~°~°
Mit Zitat antworten
 
  #10  
xrayde xrayde ist offline
Antifan

Forenleitung

Alt 20.03.2011, 15:26
Benutzerbild von xrayde
Registriert seit:
02.03.2002
Ort: Kalümse
Beiträge: 37.417
Standard AW: Rechner schaltet einfach ab

Zitat:
Zitat von Candy Beitrag anzeigen

...meine (fuss-)schaltbare Brennenstuhl-Mehrfachsteckdose...
So ein Ding hier?:

http://www.amazon.de/Brennenstuhl-Li.../dp/B001AOZBWC

Ja, ist schon strange.

Na ja, nichts hält ewig, hauste se halt weg, kostet ja nicht die Welt so was .

Ich nehme seit Jahren übrigens immer Funksteckdosen dafür, da selbst zum Fuß schalten zu faul .
__________________
---> (Ex-Wakü)-Silent-Sys. bei Nethands <---
---> Laptop bei Nethands <---
---> BF2-Stats <---
---> BF2142-Stats <---
CPU-Biografie: U880 (aka Z80) in einem "AC1"; PIV 1,8 GHz (Northwood, Vobis-Fertigkiste); XP 1900 (Palomino); XP 2200 (T-Bred A); XP 3000 (AQZEA-Stepping, Barton); X2 4200 (Manchester); E6600 (Conroe); Q9450 (Yorkfield); Core i5-2500K (Sandy Bridge-DT)
ihr seid zu neidlosen und objektiven technikinteressierten "verkommen", die die grösse haben auch "feindliche" hardware zu empfehlen, wenn deren eignung und/oder plv einfach besser scheint. direkt ein skandal hier keine engstirnigen firmenlemminge zu finden sondern aufgeschlossene und objektive leute. (2SRonin, 14.02.07 09:32)
I-Net-Zitat: "Linux ist auch keine Alternative - zu viel Philosophie, zu wenig Nutzen..."
Mit Zitat antworten
Antwort


Themen-Optionen
Ansicht

Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.

Gehe zu

Kennwort vergessen?

Powered by vBulletin® Version 3.6.4 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.